Tag

Weekday

Outfit: Baby, it´s cold outsideOutfit: Baby, it´s cold outsideOutfit: Baby, it´s cold outside

Posted In: Fashion
Plötzlich weiß ich wieder, warum mein Blog "For the Story" heißt: hinter jedem Teil, das ich in diesem Outfit trage, steckt mehr Geschichte als in einer Folge "The Tudors". Um ehrlich zu sein, handelt es sich hier um ein unfreiwilliges Layering-Exemplar, weil es an dem Tag so kalt war, dass ich einfach alles anzog, was ich auf die Schnelle finden konnte. Das Cape, das ich vor Jahren in einem Vintage-Laden entdeckt habe, hat sich zwar nicht unbedingt als taschen-kompatibel erwiesen, dafür haben die langen Handschuhe me[...]

Sneaker Sunday:
Nike Huarache – Liebe auf den zweiten BlickSneaker Sunday: Nike Huarache – Love at second sightSneaker Sunday:
NIKE HUARACHE – ЛЮБОВЬ СО ВТОРОГО ВЗГЛЯДА

Posted In: Fashion
Es gibt Dinge, die mag man nicht auf Anhieb. Gemüse zum Beispiel. Zu vernünftigen Zeiten schlafen gehen. Oder Jungs. Bei mir war es außerdem der Nike Air Huarache, den ich zuerst richtig klobig und viel zu maskulin fand, um ihn sich zu meiner Sammlung gesellen zu lassen. Aber wie das im Leben halt so ist, muss man manchmal genauer hinschauen, um zu erkennen, dass man sich doch ganz gut verstehen könnte - oder, um sich direkt zu verlieben! Bei dem neuesten Streich von Nike ging es mir nämlich ganz genauso, obwohl ich[...]

Outfit: MON-YAY Outfit: MON-YAYOutfit: MON-YAY

Posted In: Fashion
Es gibt genau zwei Arten von Menschen: diejenigen, die FRY-YAY schreiben - oder schlimmer noch - sagen. Und dann wären da noch die anderen, die sich weder zu hysterisch-fröhlichen Wortschöpfungen hinreißen lassen, noch die Woche nach Fun und Folter einteilen. Ich weiß, als im Pyjama arbeitender Freelancer habe ich leicht reden, aber wenn es schon die Arbeit ab und zu schafft, dann sollte man sich wenigstens von der eigenen Garderobe nicht dem Spaß nehmen lassen. Wer sagt schließlich, dass man gewisse Teile nur zum[...]

same same but different same same but different Именно так, но по-другому

Posted In: Fashion
Mit Outfits ist es wie mit Pizza: hat man seine Lieblingsvariante gefunden, ist man nur selten bereit, etwas anderes zu probieren. Mit dieser philosophischen Einleitung möchte aber eigentlich nur von der Tatsache ablenken, dass ich seit Wochen kaum etwas anderes getragen habe, als die kugelsichere Kombi: Trenchcoat + Jeans + Sneakers. Als Modebloggerin stehe ich ja quasi in der Berufspflicht, mir täglich die verrücktesten Kreationen einfallen zu lassen, Lace-Up-Sandalen zu tragen und nicht zu wissen, was splissige Haa[...]

Outfit: Russian DollOutfit: Russian DollOutfit: Матрёшка

Posted In: Fashion
Eigentlich lag das Tuch seit Monaten in meinem Schrank - so wie das mit Mitbringseln nun mal passiert. Man findet sie vor Ort wunderschön, ist stolz darauf, etwas "Echtes" abgestaubt zu haben, und vergisst über das Souvenir, sobald man durch die heimische Tür marschiert. Zwei davon hatte ich von meiner letzten Russlandreise mitgebracht. Doch als sich das eine - knallrote -  als das perfekte Geburtstagsgeschenk für meine Lieblingsrussin Bonnie entpuppte, konnte ich gar nicht verstehen, warum ich das Blaue nicht schon[...]

Outfit: Palazzo Pants and PitfallsOutfit: Palazzo Pants and PitfallsOutfit: брюки-палаццо

Posted In: Fashion
Als ich mir vornahm, zu jedem Outfit eine kleine Geschichte zu erzählen, hätte ich nicht gedacht, dass dieses Vorhaben mit einem blutenden Knie und einer peinlichen Flucht ins Taxi endet. Aber fangen wir von Vorn an. Während der Mercedes-Benz Fashion Week Anfang des Monats beschloss ich, doch mal wieder etwas Neues, Außergewöhnliches zu probieren. Sneakers wurden gegen High Heels getauscht, der Pulli wich einer Seidenbluse und die Jeans machte einer superbreiten, superbunten und superschönen Hose platz. Diese durfte[...]

Pinstripe CoatPinstripe CoatPinstripe Coat

Posted In: Fashion
Hand aufs Herz, wer von uns hat nicht - mal mehr und mal weniger - gegen den Geschmack der eigenen Eltern rebelliert? Gehören sie eher zum konservativen Publikum, lief man in bunter Punk-Montur durch die Gegend, hatte man Hippie-Eltern, suchte man aus Prinzip betont spießige Outfits aus. In meinem Fall ließ sich das Aufmucken etwas komplizierter gestalten, weil meine Mutter zu den stylishsten Menschen gehört, die ich kenne - im Umkehrschluss müsste ich mich wie der letzte Vollidiot anziehen und ...nicht, dass es in mein[...]